Kommende Sonderausstellungen



bis
Thomas Ranft: Radierungen zu Hölderlins „Hyperion“. Zum 250. Geburtstag des Dichters.

Thomas Ranft, geboren 1945 im Thüringischen Königsee, studierte ab 1967 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. In den Jahren 2011-2013 näherte sich Ranft bildnerisch Hölderlins Briefroman Hyperion oder der Eremit in Griechenland und schuf zu diesem seine eigenen „Papiere“ – Gedanken, Erzählungen und Erfahrungen.

Eine Ausstellung des Literaturhauses in Zusammenarbeit mit dem Verein der Bibliophilen und Graphikfreunde Magdeburg und Sachsen-Anhalt e.V. „Willibald Pirckheimer“.

Veranstaltungsdetails ansehen