Programm-Kalender



Unser Veranstaltungskalender


Carsten Gansel (Hrsg.): Heinrich Gerlach – Odysse in Rot. Bericht einer Irrfahrt


Zeitraum: bis

Dauer: 2h

Nachdem Heinrich Gerlach im Februar 1943 in sowjetische Kriegsgefangenschaft kam, verschlug es ihn ins Sonderlager Lunjowo. Hier verarbeitete er das Grauen von Stalingrad, indem er seinen Roman „Durchbruch bei Stalingrad“ schrieb, hier wurde er Gründungsmitglied des Bundes Deutscher Offiziere (BDO), eines Verbandes Kriegsgefangener Wehrmachtsoffiziere, die ab 1943 aus der Gefangenschaft deutsche Soldaten zur Desertion und zum Kampf gegen Hitler aufriefen. Er dokumentiert die Wiedersprüchlichkeit der aufgezwungenen Zusammenarbeit mit Exilkommunisten wie Wilhelm Pieck, Walter Ulbricht oder Erich Weinert, aber auch das Ankämpfen gegen die Versuche des NKWD die ehemaligen Offiziere als Agenten zu werben und die Stigmatisierung als Verräter im westlichen Nachkriegsdeutschland. Carsten Gansel veröffentlicht 2017 diesen Roman mit einem ausführlichen Nachwort und versehen mit dokumentarischem Material, das sich auf Archivrecherchen in Moskau und persönlichen Gesprächen mit der Familie Gerlachs gründet. Eintritt: 5.00 €

Kategorie: